Elektroauto-Kaufprämie tritt auf der Stelle

Daten: Bafa/eigene Berechnungen; Grafik: roe

Aus der Elektroauto-Kaufprämie scheint die Luft raus zu sein. Auch im Juli hat der Antragseingang für den sogenannten „Umweltbonus“ die seit Jahresbeginn zu beobachtende Seitwärtsbewegung fortgesetzt, geht aus einer Auswertung der Statistik des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) durch den Verkehrsbrief hervor. Auffällig ist, dass trotz annähernd gleichbleibender Antragszahlen der Anteil der Privatkunden seit Anfang des Jahres von fast 50 Prozent auf aktuell nur noch gut 40 Prozent zurückgegangen ist.

Daten: Bafa/eigene Berechnungen; Grafik: roe

Bemerkenswert erscheint auch der kontinierliche Rückgang der Anträge für die Förderung reiner Batteriefahrzeuge. Inwieweit hier Lieferschwierigkeiten einzelner Hersteller abschreckend wirken, geht aus den Daten nicht hervor. Anekdotisch wird von potenziellen Elektroauto-Käufern berichtet, dass einige Hersteller Lieferzeiten von gut einem Jahr in Aussicht stellen. Laut Förderrichtlinie muss der Verwendungsnachweis – dazu gehört die Zulassungsbescheinigung – aber spätestens zehn Monate nach Erteilung des Zuwendungsbescheides eingereicht werden, sonst verfällt der Anspruch auf die Kaufprämie.